Willkommen

Schüler*innen übernehmen Entscheidungsfunktionen in Dresden

Rund um den Tag der Vereinten Nationen am 24. Oktober ermöglichen wir Dresdner Schüler*innen eine Woche lang Mitsprache und Beteiligung in unterschiedlichen Dresdner Institutionen, um darauf aufmerksam zu machen, dass in diesem Jahr die von den Vereinten Nationen verabschiedeten Kinderrechte 30 Jahre alt werden und Dresden als UN-Stadt den Tag jährlich begeht. Um zu zeigen, dass das Kinderrecht auf Mitsprache und Beteiligung auch in Dresden präsent ist und umgesetzt wird, werden das Dresdner Rathaus, Dresden Fernsehen, Radio Dresden, die Gläserne Manufaktur, die DVB und die DGVN innerhalb der Woche Schülern ermöglichen, für einen Tag in die Rolle von Erwachsenen zu schlüpfen – quasi ein „Kids Takeover“.

Die Fakten kurz zusammengefasst:

  • Wann: 43. Kalenderwoche, 21. – 25. Oktober
  • Wer: Schüler*innen von 8 – 18 Jahren
  • Warum: In diesem Jahr – am 20. November – werden die Kinderrechte 30 Jahre alt. Die Kinderrechte wurden in der Kinderrechtskonvention der Vereinten Nationen niedergeschrieben und festgelegt. Die Vereinten Nationen haben in Dresden in Form der Universität der Vereinten Nationen (UNU-Flores) sowie der lokalen Dresdner UNICEF- und DGVN-Gruppe einen festen Standort und sind aufgrund von UNU-Flores offiziell UN-Standort. Daher begehen wir in Dresden jährlich den Tag der Vereinten Nationen am 24. Oktober mit einem Festakt. Auch Schüler*innen kommen regelmäßig zu Wort – in diesem Jahr in Form des Kinderrechts auf Mitsprache und Beteiligung. Heißt, Kinder und Jugendliche erheben in Dresden in der Woche ihre Stimmen für die Kinderrechte und übernehmen das Steuer von Erwachsenen. Erwachsene räumen innerhalb der Woche für einen Tag ihren Stuhl für die Kinder und lassen sich auf einen Perspektivwechsel ein – im Rathaus, in Medien und Unternehmen.

Jedes Kind und jeder Jugendliche soll sagen können, was ihm wichtig ist. Denn mit Kindern werden Entscheidungen besser. Wir können von ihnen lernen. Sie haben neue Ideen, sehen Dinge anders, sagen was sie denken und haben Mut, die richtigen Fragen zu stellen. Wir haben alle etwas davon, wenn sie sich einmischen und mitreden. Und sie haben ein Recht darauf – jeden Tag und überall. Daher möchten wir den Dresdner Schüler*innen die Möglichkeit eines spannenden Perspektivwechsel ermöglich.

„Dies ist eure Chance, mit euren Themen und eurer Meinung vor einem breiteren Publikum gehört zu werden. Ihr seid die Expertinnen und Experten zu euren Themen und Erwachsene können von euch lernen: Ihr habt neue Ideen, seht Dinge anders und habt Mut, Fragen zu stellen und eröffnet Erwachsenen dadurch neue Perspektiven. Das braucht unsere Stadt!“

Wer kann mitmachen?
Jeder Schüler und jeder Schülerin zwischen 8 und 18 Jahren, die ihr Recht auf Mitsprache und Beteiligung in Dresden wahrnehmen möchten.

Bis wann muss man sich wo anmelden?
Anmeldungen sind bis zum 20. September 2019 (WELTKINDERTAG) über das Formular auf dieser Website möglich.

Was hat es mit dem Tag der Vereinten Nationen auf sich?
Der Tag der Vereinten Nationen steht für den Jahrestag des Inkrafttretens der Charta der Vereinten Nationen im Jahre 1945. Darin bekennt sich die internationale Gemeinschaft zu den grundlegenden Prinzipien des Völkerrechts, wie Gewaltverbot, Menschenrechte und Entwicklung. Seit ihrer Gründung verkörpern die Vereinten Nationen wie keine andere Organisation die Hoffnung der Welt auf Frieden und verbesserte Lebensverhältnisse. Schon seit vier Jahren wird dieses Jubiläum der Vereinten Nationen, wie an vielen Orten der Welt, auch in Dresden gefeiert.

Welche UN-Organisation hat ihren Sitz in Dresden?
Seit 2012 gibt es in Dresden UNU-Flores, einen Ableger der weltweit arbeitenden UN-Universität. Das Institut in Dresden beschäftigt sich mit internationalen Strategien zur nachhaltigen Ressourcennutzung. Insbesondere erforschen internationale Wissenschaftler Fragen des integrierten Managements von natürlichen Ressourcen wie Wasser, Boden und Abfall. Im Zentrum stehen dabei Schwellen- und Entwicklungsländer.

Wer organisiert den UN-Tag in Dresden?
Die Veranstaltungen zum Tag der Vereinten Nationen in Dresden werden in Zusammenarbeit von UNU-Flores, der Stadt Dresden, der TU Dresden, der UNICEF-Arbeitsgruppe Dresden, dem Landesverband der Deutschen Gesellschaft für die Vereinten Nationen in Sachsen und dem Lokale Agenda-Verein 21 für Dresden e.V. organisiert.