UNICEF Dresden

Organisation UNICEF-Arbeitsgruppe Dresden

Thema Die Auswirkungen des weltweiten Klimawandels auf Kinder
Beschreibung Gemeinsam mit den Schüler*innen wird die UNICEF-Arbeitsgruppe Dresden die Lebensumstände von Kindern im weltweiten Klimawandel betrachten und dabei speziell die Versorgung mit sauberem Trinkwasser, ein Menschen- und Kinderrecht, besprechen und erarbeiten. In vielen Ländern in Afrika, Asien oder Südamerika gibt es vor allem auf dem Land immer weniger saubere Wasserquellen. Während der Dürreperioden trocknen viele Wasserquellen aus, Brunnen funktionieren nicht mehr. Viele Familien versorgen sich deshalb aus nahen Bächen und Flüssen – doch die dienen auch als Toilette und Waschplatz. Das verschmutzte Wasser führt häufig zu gefährlichen Durchfallerkrankungen. Aber auch zu viel Wasser, wie bei den Überschwemmungen in Pakistan oder als Folge von Tsunamis, kann schwerwiegende Folgen für Kinder haben.
Welche Rolle spielt der Klimawandel dabei? Was sind die Folgen? Wie kann geholfen werden und was haben wir und die Kinderrechte damit zu tun?
Termine täglich
Zusatz
  • Klasse: 6. – 8. Klasse
  • Dauer: 90 Minuten
  • Ort: in der anfragenden Schule